ZUKUNFTSWERKSTATT HANDWERK –
Mit gezielter Sprachförderung die vielseitigen
Komponenten des Handwerksberufs entdecken

Das Projekt „Zukunftswerkstatt Handwerk“ qualifiziert Menschen aus dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf, die aufgrund geringer berufsbezogener Deutschkenntnisse Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt haben. Mit einem innovativen Ansatz konzentriert es sich darauf, sprachliche Barrieren abzubauen, zentrale Kompetenzen für die Aufnahme einer Erwerbsfähigkeit zu vermitteln und die Arbeitssuchenden für eine Beschäftigung im Handwerk zu begeistern.

Die Teilnehmenden durchlaufen einen mehrstufigen Prozess: In Workshops zu berufsspezifischen Kompetenzen werden u.a. Fachbegriffe vermittelt, die über die digitale Lern-App „Sprich Handwerk“ während des gesamten Projektverlaufs zeit- und ortsunabhängig geübt werden können. Auf einer virtuellen Baustellentour mittels 360°-Videos erleben die Teilnehmenden den beruflichen Alltag eines Malers oder Anlagenmechanikerin für Heizung-, Klima- und Sanitärtechnik und erproben zentrale Tätigkeiten dieser Berufe, die in einem Praktikumseinsatz vertieft werden. Zuletzt können über ein Speed-Dating Kontakte mit Handwerksbetrieben geknüpft und längerfristige Beschäftigungsperspektiven konkretisiert werden.

Hintergrund

Im Bezirk Steglitz-Zehlendorf besteht sowohl in der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund als auch im effektiven Entgegenwirken eines Fachkräftemangels insbesondere in Handwerksbetrieben erhöhter Bedarf. Das Projekt spricht Arbeitssuchende aus dem Bezirk an, die aufgrund geringer Deutschkenntnisse wahrscheinlicher von Arbeitslosigkeit betroffen sind und fördert deren Integration in den Arbeitsmarkt.

Zielgruppe

Arbeitslose, Langzeitarbeitslose sowie Nichterwerbstätige mit und ohne Migra tionshintergrund, Menschen mit Fluchthintergrund im SGB II Bezug, Nichterwerbstätige mit Behinderungen, Alleinerziehende

Methoden

Blended-Learning, Kompetenzworkshops, Sprach-Lern-App, 360°-Videos mit Virtual-Reality-Komponenten, Praktikum, Speed-Dating

Projektzeitraum

01.05.2018–31.12.2020

Dieses Projekt wird gefördert von:

veedu_eu-sozialfonds-berlin_PEB_Logo

veedu_ESF_PEB_Logo

veedu_Senatsverwaltung_PEB_Logo

veedu_bbwa-berlin_PEB_Logo

 

 

 

Das Projekt „Zukunftswerkstatt Handwerk“ wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

In Kooperation mit:

veedu_wortlaut_logo